Die moderne Lebensweise wirkt sich nicht gerade positiv auf den menschlichen Organismus aus. Aufgrund der Erwartungen der Umgebung finden wir uns ständig in Situationen wieder, die uns dazu zwingen, immer größere psychische und physische Strapazen auf uns zu nehmen. Oft sind Bauchschmerzen, Angstgefühle, Angespanntheit, Besorgtheit, Gereiztheit, Schlaflosigkeit und andere Stressanzeichen die Folge und nicht selten kommen zu allem Übel auch noch ein paar unerwünschte Kilos dazu.

Gerade das immer häufigere Auftreten von Fettleibigkeit zählt weltweit zu den größten öffentlichen Gesundheitsproblemen des 21. Jahrhunderts. Laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation hat sich die Häufigkeit von Fettleibigkeit seit 1975 im Weltmaß verdreifacht und wird immer mehr zu einem ernstzunehmenden gesundheitlichen Risikofaktor. Fettleibigkeit erreicht bereits die Ausmaße einer globalen Epidemie. Zu den Hauptgründen zählen Bewegungsmangel, ständige Eile, Stress, Alkohol, die Einnahme bestimmter Medikamente sowie eine unregelmäßige, unbeherrschte und unausgewogene Ernährung.

Andererseits wirken sich die Menge und Zusammensetzung der konsumierten Nahrung auf die Synthese und Ausschüttung der Verdauungshormone und somit auf die gastrointestinale Funktion und den Appetit aus. Wenn sich Nahrung im Verdauungstrakt befindet, wird dies auf verschiedene Arten und Weisen an das Gehirn weitergeleitet, was die Steuerung des Appetits und des Sättigungsgefühls beeinflusst. Bei Diabetikern und fettleibigen Personen tritt häufig eine Störung der Ausschüttung der Verdauungshormone auf.

In dem Bestreben, unsere Lebensgewohnheiten zu ändern, kann uns das natürliche Mineralwasser Rogaska Donat Mg eine große Hilfe sein. Rogaska Donat Mg unterstützt die körpereigenen Prozesse der Schadstoffausscheidung.

Rogaska Donat Mg ist vor allem ein natürliches osmotisches Abführmittel, das in der Anfangsphase der Gewichtsreduktion sehr nützlich sein kann, da es den Körper von zurückgebliebenen Abfallstoffen befreit. Seine abführende Wirkung verdankt es den Sulfatsalzen Magnesiumsulfat und Natriumsulfat.

 

Neben der Tatsache, dass sie die Verdauung anregen, wirken die Sulfatsalze auch bei den komplizierten Mechanismen der Appetitsteuerung mit, indem sie die Ausschüttung des Hormons Cholecystochinin anregen. Das Verdauungssystem ist das größte endokrine Organ, das bei der Appetitregulierung mitwirkt. Je nachdem, wie sie den Appetit beeinflussen, können die Verdauungshormone in appetitsteigernde und appetitzügelnde Hormone eingeteilt werden. Gerade das Hormon Cholecystochinin zählt zu den Appetitzüglern.

 

Zahlreiche Studien haben unmittelbar belegt, dass der Mechanismus des Zusammenziehens der Gallenblase durch die Ausschüttung von Cholecystochinin ausgelöst wird, die wiederum durch Magnesiumsulfat angeregt wird. Gerade Magnesiumsulfat ist in Rogaska Donat Mg in einer großen Menge enthalten. Cholecystochinin regt nicht nur das Zusammenziehen und Entleeren der Gallenblase an, sondern wirkt auch auf den Nervus vagus (Vagusnerv), über den der Bauch mit dem Sättigkeitszentrum im Gehirn verbunden ist.

Die Sättigkeitsregulierung ist ein äußerst komplizierter Prozess, an dem das Gehirn und die hirneigenen Neurotransmitter, der Magen, der Darm und die Verdauungshormone, die Leber und der Leberstoffwechsel, das Fettgewebe, die Menge und Zusammensetzung der konsumierten Nahrung sowie die endokrinen Hormone mitwirken. Die Hormone des Verdauungstrakts spielen beim Hunger- und Sättigkeitsgefühl eine besondere Rolle.

Obgleich wir auf viele Faktoren keinen Einfluss haben, ist die Ernährung einer von jenen, die wir ändern können. Da Sulfatsalze, insbesondere Magnesiumsulfat, die Verdauung und die Ausschüttung des appetithemmenden Hormons Cholecystochinin anregen, kann Rogaska Donat Mg allen, die ihren Körper von Abfallstoffen und unverdauten Nahrungsresten befreien und ihr Körpergewicht kontrollieren wollen, eine gute Hilfe sein. Neben dem Genuss von Rogaska Donat Mg empfiehlt sich immer auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung.