PILZE:

Zuchtpilze, wie Champignons, Seitlinge oder Shiitake, sind das ganze Jahr erhältlich. Für die nachfolgenden Rezepte habe ich Shiitake gewählt, da sie einen leckeren, vollen Geschmack haben und ein wahres „Lebenselixier“ sind, das Vitalität und Energie spendet. Überdies gelten sie als eine der meist erforschten Pilzarten. Die in Shiitake enthaltenen Wirkstoffe sind Extrakte aus LEM, LAP und KS-2 sowie Lentinin in Lentinan – Substanzen, aus denen sogar Arzneimittel hergestellt werden. In den Rezepten können Sie die Shiitake ohne Weiteres durch andere Pilze Ihrer Wahl ersetzen. Vielleicht haben Sie ja noch Steinpilze von letztem Herbst in Ihrer Kühltruhe, oder können in ihrem Laden frische Champignons oder Seitlinge kaufen?

Mittagessen: BUCHWEIZENPFANNKUCHEN MIT SHIITAKE

Für 1 Person

Zutaten:

  • 60 g Buchweizen
  • 1 Ei
  • etwas magnesiumreiches Mineralwasser (möglichst kalt)
  • 1 EL Butter
  • 100 g Shiitake
  • 1 Schalotte, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 TL Verhackertes
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise Thymian (getrocknet)
  • 1 EL Petersilie
  • Pfeffer

Zubereitung:

Mehl, Eier, geschmolzene Butter und Mineralwasser zu einem Pfannkuchenteig verrühren und mindestens zwei Stunden ruhen lassen. Kurz vor dem Braten der Pfannkuchen die Shiitake zubereiten: Zwiebeln in Verhackertem und Olivenöl glasig dünsten, Knoblauch dazugeben und garen, bis er duftet. Dann die geputzten und kleingeschnittenen Shiitake und etwas Thymian hinzufügen. Das Ganze braten, bis die Pilze zusammenschrumpfen und von allen Seiten gut angebraten sind. Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warmstellen. Pfannkuchen von einer Seite goldbraun braten, dann wenden und noch während des Bratens die Pilze darauf geben. Die Pfannkuchen zur Hälfte falten und gleich servieren. Dazu einem Salat aus Kopfsalat, etwas geriebener Roter Bete und einer Handvoll gehackten Walnusskernen reichen.

Abendessen: SHIITAKE-FENCHEL-EINTOPF

Für 1 Person

Zutaten:

  • 60 g Shiitake
  • ¼ Fenchelknolle
  • Olivenöl
  • 4 Schalotten
  • 100 ml Weißwein
  • 2 Trockentomaten
  • 1 TL Tomatenmark
  • ½ Lorbeerblatt
  • 2 EL Quinoa oder Hirse
  • Wasser nach Gefühl

Zubereitung:

Den Fenchel grob schneiden. In einem Topf Olivenöl erhitzen, Schalotten und Fenchel hinzufügen und das Ganze ca. 10 Minuten dünsten. Die geputzten und in Streifen geschnittenen Pilze dazugeben und noch 4 Minuten dünsten. Mit Wein ablöschen, gehackte Trockentomaten, Tomatenmark und Lorbeerblatt hinzufügen und ein paar Minuten warten, bis der Wein verdunstet ist. 200 ml heißes Wasser und 2 EL gewaschene Quinoa dazugeben und 30 Minuten köcheln lassen. Wenn das Gericht zu trocken ist, noch etwas Wasser hinzufügen und noch einmal aufkochen. Mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren. Zum Nachtisch können Sie sich einen Vollfettjoghurt (oder ungesüßten Kokosjoghurt, wenn Sie keine Milchprodukte essen) mit einer Handvoll Heidelbeeren und ½ Banane gönnen.