Zutat des Tages ist heute POLENTA. Polenta stand bereits in der ersten Woche auf unserem Speiseplan. Weil sie so lecker ist, gönnen wir sie uns in dieser Woche gleich noch einmal – auf eine andere Art.

Polenta ist nicht nur schnell und einfach zuzubereiten – sie ist auch Balsam für die Verdauung. Sie hat einen hohen Ballaststoffgehalt und wenig Kalorien. Dank ihres neutralen Geschmacks lässt sich Polenta gut mit anderen Lebensmitteln kombinieren und schmeckt zum Frühstück genauso gut wie zum Mittag- oder Abendessen. Sie ist sättigend und leicht verdaulich.

Kochen Sie bei der Zubereitung des Mittagessens gleich die gesamten 200 Gramm. Davon 100 Gramm fürs Mittagessen nehmen. Die restliche Polenta auf einem Backblech verteilen und als „Pizza-Teig“ für das Abendessen aufbewahren.

Für das Mittag- und Abendessen benötigen Sie 200 g Polenta pro Person.

Mittagessen: RINDFLEISCH MIT STEINPILZSOSSE UND POLENTA

Zutaten:

  • Rindfleisch 120 g
  • Zwiebeln 30 g
  • Knoblauch 1 Zehe
  • Karotten 60 g
  • Erbsen 60 g
  • Sellerie 60 g
  • Steinpilze 100 g
  • Olivenöl 1 EL
  • Polenta 100 g

Zubereitung:

Das Rindfleisch in dünne Schnitzel schneiden und kurz in der Pfanne anbraten. Schnitzel herausnehmen und in derselben Pfanne Gemüse und Pilze anbraten. Das Fleisch wieder in die Pfanne geben, mit Wasser oder Brühe aufgießen und nach Wunsch und Belieben würzen. Mit gekochter Polenta servieren.

Abendessen: POLENTA-PIZZA

Zutaten:

  • Polenta 100 g
  • Tomatensoße 2 EL
  • Mozzarella 30 g
  • Oliven 3 Stk.
  • Hauswurst 30 g
  • Kräuter nach Belieben

Zubereitung:

Die bereits mittags auf ein Backblech verteilte Polenta mit Tomatensoße bestreichen, geriebenen Käse, Wurst und kleingeschnittene Oliven darauf geben, mit Origano und/oder Basilikum bestreuen und bei hoher Temperatur etwa 15 Minuten backen. Bevor Sie die Pizza schneiden, warten Sie, dass die Polenta fest wird.